Nach einer kurzen Begrüssung durch den Präsidenten Christian Besmer übernahm Kari Odermatt in der Funktion als Moderator. Die Runde setzte sich zusammen aus Personen mit verschiedenen Funktionen und aus unterschiedlichen Vereinen, was den Workshop natürlich noch interessanter machte.

Zu Beginn wurde die allgemeine Situation der Vereine besprochen. Tabellarisch wurden u.a. das Durchschnittsalter der Mitspieler, das Alter des Vereins etc. dargestellt und anschliessend analysiert und verglichen. Es war bald herauszuhören, dass der gute Draht zur lokalen Musikschule bei allen teilnehmenden Vereinsrepräsentanten einen sehr hohen Stellenwert hat. Die dauernde Pflege dieser Kontakte ist das A und O einer erfolgreichen Nachwuchspflege für die Vereine.

Im zweiten Schritt wurden die Chancen und Risiken in Bezug auf den Nachwuchs aufgelistet und ausführlich diskutiert. Der Erfahrungsaustausch hat der Gruppe gezeigt, dass viele Wege zu einer erfolgreichen Nachwuchsförderung führen können. Es waren sich alle Teilnehmenden einig, dass es wichtig ist, das Thema stets im Auge zu behalten und aktiv zu behandeln. Als die grösste Chance an Neumitglieder, respektive Nachwuchs zu gelangen wurde wiederum mehrheitlich der Kontakt zur Musikschule und den Bezugspersonen (u.a. Eltern ect.) der jungen Spielerinnen und Spieler genannt.
Zu den Risiken wurden zum Beispiel das Schwierigkeitslevel des Orchesters, das Image des Instrumentes, aber auch vor allem der grosse Aufwand für die Nachwuchsförderung aufgezählt.

Zum Schluss wurde aus der regen Diskussionen ein Fazit gezogen. Dies beinhaltete unter anderem dass die Vereine offen gegenüber dem Nachwuchs auftreten, immer aktive an der Nachwuchs Akquisition dran sein sollten und natürlich wiederum die ständige Kontaktpflege mit den entsprechenden Bezugspersonen.

Der Vorstand konnte nach dem Workshop aufgrund der guten Feedbacks eine positive Bilanz ziehen. Man weiss nun wo unter anderem die Probleme liegen und wo die Vereine unterstützt werden können.

Vorstand Region Zentralschweiz

Copyright 2018 by Akkordeon Schweiz - Region Zentralschweiz
Template Joomla 1.7 by Wordpress themes free